Schreibkunst.

Die richtigen Worte
finden.

Die Sonne strahlt,
die Gedanken werden still.
Dieser Moment – er ist das, was ich will.
Ganz ruhig, in Harmonie, das ist das Leben.
Es muss nicht immer was zu tun geben.
Die Welt ist so groß, der Mensch ist so klein.
Und manchmal dürfen wir auch einfach nur sein.

Beitragsarchiv

Letzte Herzfrog-Beiträge

  • Die Liebe

    Die Liebe ist die stärkste Kraft. Sie zeigt uns das Schönste des Lebens. Sie lehrt uns Geduld und Verständnis. Sie verbindet. Sie stärkt. Gibt Mut und lässt uns glauben. An das Leben, an Freundschaft, Akzeptanz, Respekt und Ehrlichkeit. Die Liebe schafft alles. Wer in Liebe lebt und mit Liebe geht, wird die größten Freuden des Lebens kennenlernen. Ich wünsche Euch für Eure gemeinsame Zukunft, dass die Liebe euch immer begleitet und ihr in allen Situationen des Lebens durch diese Liebe Kraft, Stärke und Mut habt, gemeinsam zu schaffen, zu wachsen und zu leben. Alles Gute für Euren gemeinsamen Lebensweg!

    Beitrag ansehen
  • Abschied

    Festzuhalten alte Bilder, Menschen, wie sie früher sind, festgefahrene Gefühle meiner Seele inner Kind. Kann nicht glauben, dass es nie mehr sein wird, dass ich dich hier seh‘, deine Stimme, dein Gehabe, keinen Großmut, deinen Schmäh‘. Vielleicht gäbe es viel zu fragen, und du hättest noch viel zu sagen, doch die Zeit ist dir vergangen, hast am Leben wohl gehangen, hast gehofft, geglaubt, gekämpft, doch die Jahre haben dich gedämpft. Für uns du hast dein Bestes gegeben, Danke Welt für dieses Leben. Hoffnungsfoh ich zum Himmel stehe. Freu mich, wenn ich dich wiedersehe. – Andrea Stöger –

    Beitrag ansehen
  • Zum Geburtstag darf das Leben

    Das Leben darf Schwung haben und manchmal auch warten. Das Leben darf gut schmecken, spazieren im Garten. Das Leben kann Gas geben und manchmal viel halten, das Leben darf Freundschaft schließen und einen Gang rauf schalten. Das Leben darf neu entdecken und wachsen, neu erfinden, das Leben darf loslassen, verändern und binden. Das Leben darf sonnig sein in Regentropfen tanzen, das Leben darf sich offen zeigen, und manchmal auch verschanzen. Das Leben darf trösten und trauern, vermissen, das Leben darf Wunder zeigen, viel Gefühl und auch Wissen. Das Leben darf Humor haben und aufgelegt sein zu scherzen, darf philosophieren, reden, lachen – mit offenem Herzen. Ich wünsche Dir Leben, Humor und viel Mut, lass los was nicht mehr passt, behalte, was tut gut. Bleib stolz auf dich selbst, vergib‘ Altes und geh‘ weiter, alles Gute zum Geburtstag, bleib‘ gesund, froh und heiter! – Andrea Stöger –

    Beitrag ansehen
  • Alles und Wenig

    Alles zu wenig, alles zu klein, alles zu dunkel, zu wenig sein. Alles verändert, wenig hält Stand, alles Fassade zerbröselt wie Sand. Viele kleine Teile, wenig von Mut, vieles verloren, manches kaputt. Alles vergänglich, wenig bekömmlich. Leben ist Schmerz, wenig mit Herz, wo ist der Glaube, was gibt uns Mut? Wie kommen wir vorwärts mit all dieser Wut? Wo ist das Schöne, wie soll ich es finden? Alles vergänglich. Nichts lässt sich binden. Jeder Moment kann anders sein als zuvor, jede Sekunde wir schreiten empor. Jeder wird siegen, wir können aufwiegen, wir können ausgleichen, am Ende wird’s reichen. – Andrea Stöger –

    Beitrag ansehen
  • Auf in neue Zeiten

    Viele Bilder, viele Welten, vorgegeben was sie gelten, viele Muster, wenig Grenzen lässt uns verblassen doch auch glänzen. Wandern, hoffen, frei sein von Last Leben gib mir Frieden, und auch Rast. Weiter kämpfen und Stand halten, voller Glauben Gerechtigkeit walten, kommen und gehen, blind sein und sehen. Innere Unruh gibt mir zu denken, kann ich der Welt denn noch irgendwas schenken? Bin ich zu schwach, gehe fort und gib‘ auf? Zeig meine Kräfte und steige hinauf, kann ich es denn schaffen, kann es doch gehen? Werden wir siegen? Wir werden sehen. – Andrea Stöger –

    Beitrag ansehen
  • Weltenwandel

    Auch wenn nun vieles bricht, schien es noch so massiv, auch wenn Welten nun wanken, und wir graben tief, wenn das Außen nicht bleibt, vermeintlich Gutes sich reibt, wenn wir uns nicht mehr finden und wir können nichts binden können uns nicht mehr spüren wird ins Leere uns führen. Alles Außen ist tot vieles wertlos, in Not früher Großes zerschmettert, Gier und Neid haben gewettert kannst auf andere zeigen, besser ist es zu schweigen, sich nach innen zu kehren nach dem Frieden begehren auch gegen Böses zu kämpfen versucht unser Licht zu dämpfen. Lässt uns immer noch glauben, unsere Liebe nicht rauben lassen uns nicht unterkriegen, unsere Liebe wird siegen. – Andrea Stöger –

    Beitrag ansehen

Suche nach Kategorien